Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Viel erreicht, noch mehr zu tun: Perspektiven der Bildungsarbeit gegen Antiziganismus

13.06.2024 / 10:00 16:30 Uhr

In den vergangenen Jahren wurde viel bewegt in der Arbeit gegen Antiziganismus. Durch Entwicklungen in Politik, Zivilgesellschaft und Forschung wurde auch die antiziganismuskritische Bildungs- und Empowermentarbeit gestärkt, die wir als Träger im Bundesprogramm Demokratie leben! leisten. Zugleich steht diese Arbeit aber auch vor großen Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen.

Wir möchten den diesjährigen Bundeskongress daher zum Anlass nehmen, um auf aktuelle Entwicklungen im Themenfeld zu schauen und zugleich den Blick in die Zukunft zu richten: Welche Herausforderungen erwarten uns in den kommenden Jahren und wie sind sie zu meistern? Welche Bündnisse sind zu schmieden und wer steht an unserer Seite? Welche Zielgruppen bleiben bislang noch außen vor und wie müssen wir uns aufstellen, um sie zu erreichen?

Wir laden alle Akteur:innen, Engagierten und Interessierten im Themenfeld zum diesjährigen Bundeskongress des Kompetenznetzwerks Antiziganismus am 13. Juni 2024 in Berlin ein. Mit Vertreter:innen aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft möchten wir in den Dialog über Perspektiven der Arbeit gegen Antiziganismus treten. Denn nur gemeinsam erreichen wir ein gleichberechtigtes Miteinander von Minderheit und Mehrheit und eine starke pluralistische Demokratie.

Das Kompetenznetzwerk Antiziganismus besteht aus dem Bildungsforum gegen Antiziganismus (Teil des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma), Amaro Drom sowie der Evangelischen Akademie zu Berlin mit dem Netzwerk Sinti Roma Kirchen.

Ort: Evangelische Akademie zu Berlin, Charlottenstraße 53/54, 10117 Berlin-Mitte

Rückfragen und Anmeldungen an: info@kompetenznetzwerk-antiziganismus.de

Programm und weitere Informationen in Kürze auf www.kompetenznetzwerk-antiziganismus.de