• Vom 3. September bis zum 17. Oktober 2020 präsentieren wir gemeinsam mit der Galerie Kai Dikhas und dem Theater Aufbau Kreuzberg TAK die Ausstellung Desde lo Profundo | Aus der Tiefe des spanischen Künstlers Manolo Gómez. Aufgrund der Ausstellung sind die Infopanels in diesem Zeitraum nicht zu sehen. Nach Vereinbarung mit der Galerie Kai Dikhas können Sie die Ausstellung auch außerhalb unserer regulären Öffnungszeiten besichtigen. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

    Manolo Gómez. Guerrero Giano.

    MONTAG & MITTWOCH 9.30 – 16 UHR

    Öffnungszeiten:
    Montag & Mittwoch 9.30 – 16 Uhr und nach Vereinbarung

  • Passend zu unserem Workshopangebot bieten wir Ihnen verschiedene Publikationen an. Außerdem weisen wir Sie auf einige der umfangreichen Publikationen des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma und des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma hin.


    Publikationen

  • Wer sind Sinti und Roma eigentlich?
    Was bedeutet es heute, Sinti oder Roma zu sein?
    Wie wird an den Völkermord erinnert?

    Diese und andere Fragen begegnen uns in unserer Arbeit immer wieder. Sie sind Ausgangspunkt und Leitfaden der 14 kompakten Info-Panels zur Geschichte und Gegenwart von Sinti und Roma in Deutschland.


    Infopanels

  • In verschiedenen Veranstaltungsformaten wie Filmvorführungen, Vorträgen oder Podiumsdiskussionen widmen wir uns regelmäßig Themen zur Geschichte und Gegenwart von Sinti und Roma.

    Aufgrund der aktuellen Situation sind die Veranstaltungen in unseren Räumlichkeiten bis auf Weiteres ausgesetzt. Digitale Veranstaltungsformate sind in Vorbereitung, weitere Informationen folgen bald.


    Alle Termine

Das Bildungsforum gegen Antiziganismus ist Teil des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma. Unsere Schwerpunkte sind Präventionsarbeit gegen Antiziganimus und Empowerment für Sinti und Roma. Historische und gegenwärtige Formen des Antiziganismus werden in  Bildungsangeboten wie Workshops, Studienfahrten oder Fachtagungen mit einem breiten Adressatenkreis thematisiert und kritisch reflektiert.