Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fachtag: Alle dabei? Digitale Teilhabe und politische Bildungsarbeit in Zeiten von Corona

26.11.2021 / 09:00 - 13:00 Uhr

Aktualisiertes Programm:

Programm_Fachtag_Alle dabei Digitale Teilhabe

ALLE DABEI? Digitale Teilhabe und politische Bildungsarbeit in Zeiten von Corona

Digitaler Fachtag für Akteur*innen aus der Arbeit gegen Rassismus,
Antisemitismus, Antiziganismus und andere Formen der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit
am Freitag, 26. November 2021 | 9–13 Uhr

Veranstaltet von der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und dem Bildungsforum gegen Antiziganismus

Die Corona-Pandemie stellt nach wie vor alle gesellschaftlichen Bereiche vor enorme Herausforderungen. Die Zeit seit März 2020 war maßgeblich dadurch geprägt. Das gilt auch für die außerschulische Bildungsarbeit gegen Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus und andere Formen der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit. Viele Bildungsangebote und Veranstaltungen mussten im digitalen Raum stattfinden. Dabei stellte sich heraus, dass die Zielgruppen unterschiedlich gut erreicht werden konnten und können. Ursachen dafür liegen unter anderem in der Fortsetzung allgemeiner gesellschaftlicher Ungleichheiten im digitalen Raum.

Diesem Themenkomplex wollen wir uns im Rahmen eines digitalen Fachtages annähern. Zunächst spricht Adrian Roeske vom Institut für Informationsmanagement Bremen allgemein und einführend zum Thema Digitale Ungleichheit. Sara Spring (Aktion Sühnezeichen Friedensdienste) und Tobias von Borcke (Bildungsforum gegen Antiziganismus) stellen anschließend Befunde einer kleinen Befragung vor, die unter den im Rahmen des Bundesprogramms »Demokratie leben« im Themenfeld Antiziganismus geförderten Modellprojekten durchgeführt wurde.
Neben einer Bilanz der erzwungenen Digitalisierung der letzten 1,5 Jahre, wollen wir uns in einer Podiumsdiskussion über die aktuelle Situation sowie Perspektiven für die Zukunft der Arbeit gegen Antiziganismus, Antisemitismus und Rassismus verständigen.

Da es ein einfaches Zurück in die Zeit vor der Pandemie nicht geben wird, laden wir Sie ein, sich jetzt mit anderen Projekten über Möglichkeiten und Chancen, aber auch Grenzen und Risiken digitaler Bildungsangebote auszutauschen.

Der Fachtag richtet sich insbesondere an Projekte, die im Rahmen des Programms »Demokratie leben« gefördert werden, aber auch an alle anderen Multiplikator*innen der außerschulischen Bildungsarbeit und weitere Interessierte.

Der Online-Fachtag wird mit der Software Zoom durchgeführt, um Anmeldung bitten wir per Mail bis zum 24. November an berlin@sintiundroma.de

PROGRAMM

9.00 Uhr BEGRÜSSUNG
Jutta Weduwen, Geschäftsführerin, Aktion Sühnezeichen Friedensdienste
Emran Elmazi, wissenschaftlicher Leiter, Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma

9.20 Uhr Soziale und Digitale Ungleichheit: Auch im Jahr 2021 ein zentrales Thema (Vortrag)
Adrian Roeske, Institut für Informationsmanagement Bremen

9.40 Uhr Ausschluss und Teilhabe im Themenfeld Antiziganismus in Zeiten erzwungener Digitalisierung (Input)
Sara Spring, Aktion Sühnezeichen Friedensdienste
Tobias von Borcke, Bildungsforum gegen Antiziganismus
KURZE PAUSE
10.20 Uhr PODIUMSGESPRÄCH
»Wie war das bei euch? Bildungsarbeit in der Pandemie und Perspektiven der Digitalisierung«
mit:
Samah Al-Hashash, Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung, DeZIM
Franziska Göpner, Anne Frank Zentrum
Thomas Erbel, Amaro Drom
Viktoria Herz, Netzwerk für Demokratie und Courage
N.N., Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland

KURZE PAUSE

11.25 Uhr WORKSHOPS
»Let’s vernetz! Digitale und analoge Ideen und Methoden,
um Menschen Beteiligung zu ermöglichen«
Henriette Baur und Cathy Narriman, 123comics
»Covid-19 und Rassismus: Anti-Asiatischer Rassismus in Deutschland«
Minh Anh Bùi und Akiko Soyja
»Politische Bildung in der Pandemie: Wo stehen wir und wo wollen wir hin?«
Anne Frölich, Bildungsforum gegen Antiziganismus
12.40 Uhr RESÜMEE, REFLEXIONEN UND AUSBLICK

13.00 Uhr ENDE

Details

Datum:
26.11.2021
Zeit:
09:00 - 13:00 Uhr

Veranstaltungsort

Zoom

Veranstalter

Bildungsforum gegen Antiziganismus
Aktion Sühnezeichen Friedensdienste